Gartendenkmalpflege

Historie in frischem Gewand!

In der Gartendenkmalpflege liegt der Kernpunkt der Gestaltung auf den besonderen Ansprüchen einen sich naturbedingt verändernden Raum im Rahmen von Erhaltungs- und Widerherstellungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Anforderungen einer modernen Zivilisation zurück an seinen historischen Ursprung zu führen.
 

Abbildung: Natursteinpflasterung mit Pflanzen
Abbildung: Natursteinpflasterung mit Pflanzen

 

 

KONZEPT

Rahmen eines Gartendenkmalkonzepts zur Gestaltung und Planung einer historischen Anlage bilden dementsprechend stets die gesetzlichen Vorgaben und Anforderungen.
 

Abbildung: Pflanzenwiese
Abbildung: Pflanzenwiese

 

 

PLANUNG

Konkrete Maßnahmen in der Planung sind unteranderem eine Auswahl zeitgenössischer Pflanzen und das Erhalten ursprünglicher Formen und Verläufe.
 

Abbildung: Freianlagenplan Brauhausberg
(Anzeige als PDF (Große Datei: 32 MB)
Abbildung: Freianlagenplan Brauhausberg

 

 

NUTZUNG

Mit dem geschickt akzentuierten Hinzufügen gegenwertig erforderlicher Elemente bleiben die Besonderheiten der historischen Gartenanlagen nicht nur erhalten, sondern bilden den Fokus und die Kernstruktur, um so ein ursprüngliches Gartendenkmal zu werden, dass dennoch nichts von seiner Nutzbarkeit in der Moderne verliert.
 

Abbildung: Wegesverlauf
Abbildung: Wegesverlauf